Rezepte für Papier oder Kunststoff - Sie entscheiden, wie wir Ihre Produkte verpacken Papier oder Kunststoff - Sie entscheiden, wie wir Ihre Produkte verpacken

Papier oder Kunststoff - Sie entscheiden, wie wir Ihre Produkte verpacken

Plastik oder Papier - wie sollen Ihre Nüsse und Trockenfrüchte eingepackt sein? Eine Frage, die Sie in kaum einem anderen Onlineshop gestellt bekommen. Bei uns schon, denn: Wir wollen Verantwortung übernehmen zu einer Zeit, in der immer mehr Menschen wert legen auf einen sorgsamen Umgang mit unserem Planeten. Erfahren Sie im Folgenden mehr über unsere Verpackungen und finden Sie heraus, welche sich für Sie eignet.

Papier vs. Kunststoff: Das Duell - welche Verpackung passt zu Ihnen?

Nichts im Leben hat nur Vor- oder ausschließlich Nachteile. Auch Plastik nicht. Deswegen stellen wir unsere Papier- und Kunststoffverpackungen in einem direkten Duell gegenüber und vergleichen sie in drei wichtigen Kategorien.

1. Umwelt: 1 zu 0 für Papierverpackungen - abbaubar und recycelbar

Unsere Papierverpackungen bestehen zu 100 Prozent aus Zellulose. Während fast alle anderen Hersteller das Papier zusätzlich mit Kunststoff beschichten, möchten wir eine wirklich biologisch abbaubare Alternative anbieten - absolut frei von Plastik, Bio-Plastik oder Aluminium. Deswegen arbeiten wir mit Pergamin aus Fichtenholz und ungebleichtem Kraftpapier. Die glatte Oberfläche des Pergamins entsteht durch die mechanische Verarbeitung.

Die Öko-Vorteile unserer Papierverpackungen im Überblick:

    • biologisch abbaubar: Während Plastik selbst nach Jahrhunderten noch auf unserem Planeten verweilt, zersetzt sich das Papier vollständig. Zwar wird Kunststoff in Deutschland eher verbrannt als dass es einen Weg ins Meer findet - allerdings entstehen hier Schadstoffe und Kohlendioxid. Darüber hinaus verbraucht Plastik unter anderem Energie und Erdöl - Ressourcen, die in der Verbrennungsanlage verloren gehen, während sich Papier mehrfach verwenden lässt und weitaus häufiger recycelt wird.
    • Ohne Erdöl: Unsere Papierverpackungen arbeiten mit nachwachsenden Ressourcen und verbrauchen keinerlei begrenzte Rohstoffe.
    • Recycelbar: Wenn Sie unsere Papierverpackungen im Altpapier entsorgen - was problemlos möglich ist -, fügen Sie das Material dem Werkstoffkreislauf hinzu. Eine Wiederverwendung spart CO2, Wasser und Energie.
    • Verantwortungsvolle Forstwirtschaft: Die Hersteller unserer Papierverpackungen verzichten auf Kahlschlag. Außerdem kommt heimisches Holz zum Einsatz.

Warum 100 Prozent Papier die beste nachhaltige Verpackung ist

Viele Shops bieten mittlerweile Papierverpackungen an. Während sich umweltbewusste Kunden auf den ersten Blick über die Alternative freuen, zeigt sich auf dem zweiten Blick fast immer: Das Papier wurde mit Kunststoff überzogen - und ist somit weder plastikfrei, noch biologisch abbaubar. Ärgerlich. Vielleicht schneidet Bio-Plastik besser ab?

Ja und nein. Einerseits zerfällt Bio-Plastik zwar nach einigen Wochen. Andererseits verschweigen viele Hersteller, dass sich ihr Bio-Plastik nur unter ganz bestimmten Bedingungen abbaut. Und die herrschen in der Regel nur in industriellen Kompostierungsanlagen vor. Heißt: Auf den eigenen Kompost sollten Sie das Material nicht werfen. In den Bio-Müll gehören die Tüten jedoch ebenso wenig - hier werden sie in der Regel wieder herausgefischt. Denn: Bio-Plastik zerfällt wesentlich langsamer als der restliche Müll. Außerdem verschlingt der Anbau von Mais, Kartoffeln und Zuckerrohr - häufige Bestandteile von Bio-Kunststoffen -, Dünger und Pestizide.

Kurz: Geht es um Nachhaltigkeit, liegen unsere Papierverpackungen vorn. Aber wie sieht es bei dem alltäglichen Umgang aus?

2. Haltbarkeit: 1 zu 1 - mit einem Schritt holen Papierverpackungen auf

Kunststoff mag eine schlechtere Ökobilanz besitzen - gewinnt dafür aber bei der Haltbarkeit. Die Packungen schützen den Inhalt zuverlässig vor Wasserdampf und Sauerstoff. Besonders wichtig ist das zum Beispiel bei gefriergetrockneten Früchten - Wasserdampf würde die Qualität erheblich vermindern. Wenn der Versandkarton Stößen ausgesetzt ist oder herunterfällt, federn Kunststoffverpackungen mögliche Schäden besser ab als Papierverpackungen.

Bei Papier bleibt die Ware viel kürzer frisch, weil Wasserdampf und Sauerstoff zum Produkt durchdringen. Allerdings können Sie hier ganz einfach Abhilfe verschaffen: Füllen Sie Ihre Nüsse und Trockenfrüchte direkt nach dem Erhalt in verschließbare Vorratsdosen um - dann fällt dieser Nachteil von Papierverpackungen weg.

Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass wir manche Produkte - wie Gewürze oder gefriergetrocknete Früchte - momentan nicht in Papier verpackt anbieten. Hier würde die Qualität zu sehr leiden und Aroma verloren gehen. Und weil wir erstklassige Ware liefern wollen, verzichten wir überall dort auf Papierverpackungen, wo es eben (noch) nicht anders geht.

3. Dauer der Bestellung: 2 zu 2 unentschieden

Weil unsere Produkte in Kunststoffverpackungen eine längere Haltbarkeit haben, füllen wir sie regelmäßig direkt in größeren Mengen auf Vorrat ab. Heißt für Sie: Sobald wir Ihre Bestellung bekommen, nehmen wir die entsprechende Ware aus dem Regal und versenden sie - das Paket trifft in kürzester Zeit bei Ihnen ein. Ideal, wenn Sie es eilig haben.

Entscheiden Sie sich stattdessen für Papierverpackungen, packen wir Ihre Produkte nach dem Eingang der Bestellung frisch ab. Weil wir die Ware hier nicht auf Vorrat lagern, entsteht ein größerer Aufwand - der wiederum dazu führen kann, dass Sie Ihr Paket etwas später erhalten. Bei rechtzeitigen Bestellungen in der Regel kein Problem.

Fazit: Für wen eignet sich welche Verpackung?

Papier- und Plastikverpackungen besitzen unterschiedliche Vor- und Nachteile. Welche Verpackung sich für Sie eignet, darüber entscheiden Ihre persönlichen Prioritäten.

Greifen Sie zu Papier, wenn…

  • Sie plastikfrei(er) leben möchten
  • Sie Ihren Alltag nachhaltig gestalten wollen
  • Sie frühzeitig bestellen, sodass eine längere Lieferzeit nicht stört
  • Sie Ihre Ware sowieso immer in Vorratsbehälter umfüllen 

 

Greifen Sie zu Kunststoff, wenn…

  • Sie die Ware direkt nach Erhalt in der Packung erkennen und kontrollieren wollen
  • Ihnen eine lange Haltbarkeit wichtig ist und Sie Ihre Produkte in der Regel nicht in Vorratsbehälter umfüllen
  • Sie eine besonders schnelle Lieferung wünschen 

 

Zurück

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.