Telefonische Beratung: 05604 - 919 563
Kostenloser Versand in Deutschland ab 50 € Warenwert
Viele Produkte in nachhaltiger Papierverpackung

Tzatziki – die vermutlich berühmteste Stippe der Welt

Der oder das Tzatziki, Zaziki oder Tsatsiki? Alles richtig, sagt der Duden. Noch wesentlich vielfältiger als die Schreibweisen sind die Verwendungsmöglichkeiten der griechischen Joghurt-Gurken-Sauce. Zaziki macht sich nicht nur toll als Dip mit Pita-Chips oder als Beilage zu Gyros, Souvlaki & Co, sondern schmeckt auch zu Ofenkartoffeln, gebratenen Zucchini, gefüllten Paprika und vielen anderen mediterranen Leckerbissen.

Tzatziki – typisch griechisch. Oder nicht?

Joghurt oder Quark, Gurke, Öl, Knoblauch und einige wenige Gewürze – die Zubereitung von Tsatsiki ist verblüffend einfach Es grenzte an ein Wunder, gäbe es diese oder eine ähnliche Vorspeise/Beilage nicht in mehreren Regionen. Beispielsweise leitet sich die Bezeichnung Tzatziki vom persischen Wort "zhazha" ("Kräutermischung"). Praktisch identisch in der Zubereitung ist die Gurken-Raita, ein aus Indien stammender Joghurtdip, der meistens mit angerösteten Kreuzkümmel- und Senfsamen abgeschmeckt wird.

Auch Zentralasien kommt als Ursprungsregion von Tzatziki in Frage. In Tadschikistan, Usbekistan, Afghanistan, Pakistan und sogar China gehört es zur Standardküche. Mit Wasser gestreckt, gut gekühlt und mit Chiliflocken bestreut, wird es gern als erfrischende Suppe serviert. Diese Version kommt in der Türkei als Cacik auf den Tisch, häufig angereichert mit frischem Dill, Rettich-/ Radieschenblättern oder Portulak. In den Ländern der Balkanhalbinsel wird es Tartor genannt, und in Polen existiert eine Tsatsiki-Variante namens Mizeria.

Frisches Tzatziki – selbstgemacht im Handumdrehen

Nur ein paar Zutaten und nicht viel Aufwand – griechisches Tsatsiki zuzubereiten, dauert weniger als 20 Minuten. Wenn Sie ein paar Details beachten, hält es sich im Kühlschrank zwei bis drei Tage lang frisch.

Zutaten fürs Grundrezept

  • Salatgurke, teilweise geschält (gestreift) und in Scheiben geschnitten
  • Salz
  • Knoblauchzehen nach Belieben, fein gehackt oder gepresst
  • etwas Weißweinessig oder Zitronensaft
  • Olivenöl
  • griechischer Joghurt natur (für veganes Tzatziki: Sojajoghurt oder veganer Skyr)
  • frisch gemahlener schwarzer oder weißer Pfeffer
  • nach Belieben Dill oder Minze, frisch gehackt

 

Wichtig: Lassen Sie Salz und Pfeffer weg, falls Sie eine fertige Tzatziki Gewürzmischung verwenden, 

So geht's

  1. Legen Sie ein Sieb mit einem Seihtuch oder einer dicken Stoffserviette aus.
  2. Raspeln Sie die Gurken sehr fein. Mischen Sie eine gute Prise Salz unter und geben Sie die Masse in das Sieb. Drücken Sie die Gurken mit der Hand aus und lassen Sie etwa für eine halbe Stunde abtropfen, Am besten über einer großen Schüssel, denn das wird eine sehr nasse Angelegenheit.
  3. Den Knoblauch, eine weitere großzügige Prise Salz, einen Spritzer Essig und einen guten Schuss Olivenöl mischen Sie in einer anderen großen Schüssel an.
  4. Fügen Sie die abgetropften Gurkenraspeln, den Joghurt, eine Prise Pfeffer und (falls verwendet) die Kräuter hinzu. Gut umrühren.
  5. Abdecken und vor dem Servieren für mindestens 30 Minuten kühl stellen. Das lässt die Sauce ein wenig einzudicken und gibt den Aromen Gelegenheit, sich zu vermischen.

Direkt vor dem Servieren rühren Sie die Tzatziki-Sauce noch einmal und beträufeln sie nach Belieben mit etwas zusätzlichem Olivenöl. Bieten Sie den Dip als Vorspeise mit Gemüsesticks und warmem Fladenbrot an. Oder reichen Sie Tzatziki als Beilage zu würzigem Grillgut, zu mit Hackfleisch gefüllten Paprikaschoten oder einfach mit Kartoffel-Wedges.

Griechischer Joghurt für Tzatziki – selbstgemacht

Dickflüssig und cremig – das ist die Konsistenz des idealen Joghurts für Zaziki. Sie können ihn selbst herstellen, indem Sie ein Sieb mit einem sauberen Küchenhandtuch/Seihtuch auslegen und Naturjoghurt hineingießen. Hängen Sie das Sieb über eine Schüssel und stellen sie das Ensemble für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank. Je länger sie den Joghurt abtropfen lassen, desto fester wird er – und gibt ein großes Glas Molke ab.

So bleibt Tzatziki appetitlich frisch

Vielleicht haben Sie die Erfahrung schon gemacht: Im Voraus angerührtes oder nach dem Grillabend übriges Zaziki wird schon nach ein paar Stunden wässrig. Leider behält es die viel zu flüssige Konsistenz auch nach ausgiebigem Verrühren. Wenn Sie die Gurkenraspeln nicht gründlich ausgedrückt haben, bleibt der Dip so oder so nicht lange lecker. Doch auch bei sachgemäßer Zubereitung tritt mit der Zeit Flüssigkeit aus. Dem lässt sich entgegenwirken.

Geben Sie das Tzatziki in einen luftdicht schließenden Behälter. Platzieren Sie ein oder zwei saubere Papiertücher direkt auf die Sauce und legen Sie den Deckel auf. Bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren. Das Papiertuch nimmt überschüssige Flüssigkeit auf, und der Dip bleibt schön dick und cremig. Vor dem Servieren nur noch das Papiertuch entfernen - Kali orexi!

Tzatziki Gewürz und Blitzdip

Sie haben keine frischen Kräuter zur Hand? Hier im Tali-Shop können Sie fertig zusammengestelltes Tzatziki Gewürz kaufen. Die Mischung eignet sich auch sehr gut für veganes Tzatziki.

Auch das Hantieren mit einem Seihtuch ist nicht jedermanns Sache. Wenn Sie sich das Auswringen und das Auswaschen des Tuchs sparen möchten, bereiten Sie Tzatziki als einfachen Gurken-Quark-Dip zu (Achtung: Diese Methode eignet sich nicht für Meal Prep, sondern nur für den sofortigen Genuss, siehe oben!).

Schaben Sie einfach das wässerige Innere mit den Kernen heraus. Das festere Fruchtfleisch raspeln Sie in ein Sieb, vermischen es mit etwas Salz und lassen es abtropfen, während Sie die Kräuter, Gewürze und Knoblauch vorbereiten und unter den Quark rühren.

Im Tali Shop Tzatziki Gewürz kaufen

Was wäre ein Online Shop für mediterrane und orientalische Spezereien ohne eine klassische Tzatziki Gewürzmischung? Unsere Version ist eine aromatische Mixtur aus Knoblauch, Salz, Minze, Zwiebeln und Paprika. Ergänzen Sie das Tzatziki Gewürz nach Geschmack mit frischem oder getrocknetem Dill aus dem Tali-Gewürzregal.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
auf Lager
Tzatziki Gewürzzubereitung 75 g Tzatziki Gewürzzubereitung 75 g
Artikel-Nr.: 1911
Inhalt 0.075 kg (32,00 € * / 1 kg)
2,40 € *
auf Lager
Kreuzkümmel, ganz 75 g Kreuzkümmel, ganz 75 g
Artikel-Nr.: 133
Inhalt 0.075 kg (29,33 € * / 1 kg)
2,20 € *
auf Lager
Kreuzkümmel, gemahlen 75 g Kreuzkümmel, gemahlen 75 g
Artikel-Nr.: 134
Inhalt 0.075 kg (24,00 € * / 1 kg)
1,80 € *
auf Lager
Senfkörner, gelb 100 g Senfkörner, gelb 100 g
Artikel-Nr.: 165
Inhalt 0.1 kg (21,00 € * / 1 kg)
2,10 € *
auf Lager
Chili geschrotet 50 g Chili geschrotet 50 g
Artikel-Nr.: 122
Inhalt 0.05 kg (38,00 € * / 1 kg)
1,90 € *
Varianten
Pfeffer, weiß, ganz Pfeffer, weiß, ganz
Artikel-Nr.: 162
Inhalt 0.075 kg (38,67 € * / 1 kg)
2,90 € *
Varianten
Pfeffer, schwarz, ganz Pfeffer, schwarz, ganz
Artikel-Nr.: 159
Inhalt 0.075 kg (28,00 € * / 1 kg)
2,10 € *
auf Lager
Dill 40 g Dill 40 g
Artikel-Nr.: 179
Inhalt 0.04 kg (40,00 € * / 1 kg)
1,60 € *
- 25
auf Lager
Pfefferminze 50 g Pfefferminze 50 g
Artikel-Nr.: 196
Inhalt 0.05 kg (43,40 € * / 1 kg)
2,17 € * 2,90 € *
auf Lager
Knoblauchflocken 75 g Knoblauchflocken 75 g
Artikel-Nr.: 1803
Inhalt 0.075 kg (29,33 € * / 1 kg)
2,20 € *