Rezepte für Entdecken Sie den besonderen Genuss der Pekannüsse Entdecken Sie den besonderen Genuss der Pekannüsse

 Pekannüsse kennen Sie bisher nicht? Dann wird es höchste Zeit sie kennenzulernen. Sie gehören zur Familie der Wallnüsse und wer Walnüsse mag, dem wird auch der Geschmack der Pekannüsse sofort gefallen. Wir zeigen Ihnen, was Sie sonst noch über die Pekannuss wissen sollten.

Die Herkunft der Pekannüsse

Ursprünglich kommt die Pekannuss aus den Südstaaten der USA. Der Pekannussbaum kam dort sehr häufig vor. Seine Nüsse waren lange ein wichtiges Nahrungsmittel, denn auch Temperaturen von -20 Grad Celsius konnten dem Baum nichts anhaben. Aufgrund der großen Bedeutung der Pekannüsse ist der 14. April seit 1996 in den USA der „Nationaltag der Pekannuss“.

Heute werden Pekannüsse nicht nur in den USA angebaut. Die größten Anbaugebiete außerhalb der USA liegen in:

  • Australien
  • Kanada
  • Brasilien
  • Indien
  • Südafrika

 

Der Pekannussbaum

Der Pekannussbaum gehört zu den Wallnussgewächsen. Das zeigt die enge botanische Verwandtschaft zwischen der Walnuss und der Pekannuss. Mit botanischem Namen heißt der Pekannussbaum Carya illinoiensis. Er wird 30 bis 50 Meter groß und bis zu 1000 Jahre alt. Seine Blätter sing gefiedert und werden um die 25 mm lang.

Die Pekannuss selbst wächst in einer grünen, stacheligen Hülle heran. Ist die Nuss gereift, platzt die Hülle auf und gibt die braunen, länglichen Pekannüsse frei. Geerntet wird die Pekannuss von Oktober bis Dezember. Die dünne Schale, die die Pekannuss noch umgibt, wenn sie aus der Hülle kommt, kann leicht mit der Hand geknackt werden.

Der Kern der Pekannuss hat zwei Hälften und erinnert auch optisch an eine Walnuss. Er ist zwischen zwei und vier Zentimeter lang. Das Aroma der Pekannuss ist intensiv, aber milder und sanfter als das einer Walnuss.

Pekannüsse kaufen und verwenden

Pekannüsse sind naturbelassen ein beliebter Snack. Aber auch geröstet und gesalzen werden sie gerne verzehrt. Außerdem eigenen sich Pekannüsse hervorragend als Topping und besondere Zutat in Salaten, Eis, Müsli oder verschiedenen Desserts. Durch ihren süßlichen Geschmack sind Pekannüsse auch sehr gut zum Backen geeignet.

Pekannüsse in der Küche

In der Küche wird gerne das aromatische Öl der Pekannuss verwendet. Es rundet Salate ab und passt geschmacklich sehr gut zu Fisch- und Fleischgerichten. Um seine Inhaltsstoffe zu erhalten, ist es sinnvoll, das Pekannuss-Öl nicht zu erhitzen.

Aber auch in ihrer ursprünglichen Form sind Pekannüsse eine Bereicherung für die Küche. So können die amerikanischen Walnüsse beispielsweise zur Zubereitung veganer Burger-Patties benutzt werden. Außerdem sorgen sie in Salaten und Aufläufen für eine ausgefallene süßliche Note.

In Desserts und Eiscremes können Pekannüsse auch eine Rolle spielen. Wer Walnusseis mag, der wird auch Pekannusseis lieben. Wem aber bisher Walnusseis zu intensiv und zu nussig geschmeckt hat, den kann der mildere Geschmack der Pekannuss bestimmt vom Pekannusseis überzeugen. Für Desserts bietet sich die Pekannuss außerdem als ausgefallenes Topping an. Sie geben Ihren Desserts einfach einen besonderen Geschmack.

Pekannüsse zum Frühstück

Durch ihren milderen Geschmack im Vergleich zu Walnüssen können Pekannüsse Ihr morgendliches Müsli, Porridge, Joghurt oder Quark wunderbar abrunden. Zusammen mit anderen Nüssen oder in Kombination mit Trockenobst und gefriergetrockneten Früchten wird Ihr Müsli oder Porridge ein besonderer Genuss. Den letzten Schliff können Ihrem Frühstück noch verschiedene Gewürze Ihrer Wahl wie Zimt oder Lebkuchengewürz geben.

Pekannüsse als Snack

Der Geschmack und das Aroma der Pekannuss passen großartig zu anderen Nüssen, sodass Pekannüsse eine beliebte Ergänzung in einigen Nussmischungen sind. Zusammen ergeben diese Mischungen einen abwechslungsreichen Snack. Sei es als Mahlzeit zwischendurch oder eine leckere Knabberei auf dem Sofa.

Ein ganz besonderer Snack ist die Kombination des nussigen Geschmacks der Pekannuss mit feinster Schokolade. Bei uns im Shop finden Sie feine Pekannusskerne mit Vollmilchschokolade überzogen. Das ist eine ganz besondere Leckerei.

Pekannüsse zum Backen

Seien es Pekannuss-Schnitten, Pekannuss-Kuchen, Pekannuss-Striezel oder Pekannuss-Streifen. Der kreativen Verwendung von Pekannüssen sind beim Backen keine Grenzen gesetzt. Jedes beliebige Rezept, das die Verwendung von Nüssen vorsieht, können Sie im Prinzip mit Pekannüssen backen. Natürlich wird sich dadurch der Geschmack verändern und die Pekannuss wird Ihrem Gebäck seine besondere Note verleihen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Pekannuss vs. Walnuss

Die Pekannuss ist mit der Walnuss verwandt, weil auch sie zur Familie der Walnüsse gehört. Pekannüsse sind aber milder und süßer im Geschmack. Außerdem ist die Konsistenz von Pekannüssen weicher als die von Walnüssen und sie haben eine schlankere Form.

In ihrer jeweiligen Schale haben die beiden Nusssorten kaum etwas gemeinsam. Die Pekannuss hat eine glatte, hell- bis dunkelbraune Schale, die sich in etwa mit einer Eichel vergleichen lässt. Für die perfekte Optik der Pekannuss wird die Schale oft gewachst und poliert. Sie ist relativ dünn, wodurch sie einfach mit den Fingern geknackt werden kann.

Die Walnuss hat eine ganz andere Schale. Sie ist hart und unregelmäßig geformt. Vom Knacken der Schale mit den Fingern kann keine Rede sein. Dafür braucht man einen Nussknacker. Erst nach dem Öffnen der Schalen wird die Ähnlichkeit sichtbar. Zwar sind Pekannüsse etwas schmaler und dunkler in der Farbe als Walnüsse, aber beide haben diese besondere unregelmäßige Form.

Pekannüsse kaufen und lagern – darauf sollten Sie achten

Frische und ungeschälte Pekannüsse sind bis zu einem Jahr haltbar. Achten Sie darauf, dass Sie sie kühl und trocken lagern. Die eigene Vorratskammer kann dafür der passende Ort sein. So sorgen Sie dafür, dass sich die Nüsse gut halten und Sie lange Freude daran haben werden.

Bereits geschälte Pekannusskerne können gut im Kühlschrank aufbewahrt werden. Bis zu sechs Monaten bleiben sie dort frisch. Haben sie abgepackte Pekannüsse gekauft und geöffnet, werden sie ebenfalls am besten im Kühlschrank aufgeboben. Dennoch sollten sie ab dem Zeitpunkt der Öffnung relativ schnell gegessen werden, damit die Nüsse nicht ranzig werden.

Pekannüsse direkt online kaufen bei TALI im Shop

Sind Sie auf den Geschmack gekommen und möchten Pekannüsse probieren? Verschiedene Pekannüsse finden Sie in hoher Qualität direkt bei uns im Shop. Wir haben Pekannüsse mit Schale aus den USA im Angebot, die Sie für die optimale Lagerung und Gewährleistung der Mindesthaltbarkeit in verschiedenen Verpackungsvarianten erwerben können.

Möchten Sie lieber bereits geschälte Pekannüsse kaufen, ist das selbstverständlich kein Problem. Auch geschälte Pekannusskerne finden Sie bei uns im Sortiment. Diese können ebenfalls in verschiedenen Verpackungsvarianten bestellt werden und noch dazu in verschiedenen Mengen. So können Sie die perfekte Menge für sich auswählen.

Wer sich nicht auf eine Nusssorte festlegen möchte, für den haben wir auch das optimale Produkt im Sortiment. Unsere premium Nussmischung enthält sieben verschiedene Nusssorten. Dazu zählen: Cashewkerne, Haselnusskerne, Macadamianusskerne, Mandeln, Paranusskerne, Walnusskerne und natürlich Pekannusskerne. Mit dieser Mischung haben Sie eine große Auswahl verschiedenster Nüsse in bester Qualität beisammen.

Bestellen Sie Ihre Nüsse direkt online bei uns im Shop. Bereits in wenigen Tagen bekommen Sie sie bequem zu sich nach Hause geliefert und können Ihre Nüsse von TALI genießen.

 

Zurück

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.