Rezepte für Die Supernuss Macadamia: Kaufen, kosten, staunen Die Supernuss Macadamia: Kaufen, kosten, staunen

Egal, ob Sie geschälte oder ungeschälte, pure oder verarbeitete Macadamianüsse kaufen: Mit jeder einzelnen erwerben Sie ein wahrhaft königliches Exemplar.

Gekrönt durch außergewöhnliche Bedingungen

Alle, die Macadamia kaufen, stoßen unweigerlich auf ihren royalen Titel. Die Früchte sind als Königin der Nüsse bekannt und gehören zu den teuersten Sorten weltweit. Das liegt in erster Linie an den Bedingungen, unter denen sie reifen: Macadamia-Bäume sind sehr anspruchsvolle Gewächse und tragen frühesten im achten Lebensjahr Früchte.

Bevor diese als geröstete, gebrannte oder gesalzene Macadamianüsse in den Handel kommen können, müssen sie von allein abfallen - um anschließend manuell gesammelt und über mehrere Monate getrocknet zu werden. Macadamianüsse, die zum Kaufen angeboten werden, haben also bereits eine lange Wachstums- und Bearbeitungsphase hinter sich.

Zu dieser Besonderheit gesellen sich die Transportwege - denn die Früchte gedeihen ausschließlich im subtropischen Klima. Die Hauptanbaugebiete der Macadamianüsse, die Sie kaufen können, sind ihre Ursprungsheimat Australien, die Inselstaaten Hawaii und Neuseeland sowie einige afrikanische und südamerikanische Länder.

Geadelt durch eine besondere Zusammensetzung

Einen weiteren Beitrag zum Titel Königin der Nüsse leistet der überwiegende Inhaltsstoff. Mit etwas über 75 % Fett gehört die Schalenfrucht zu den kalorienreichsten Nahrungsmitteln.Der hohe Fettgehalt sorgt für den einzigartigen Geschmack der Macadamia. Ihr Aroma wird durch die Worte mild, süß und buttrig am besten charakterisiert. Auch die Konsistenz der Früchte steht ganz unter dem Einfluss des enthaltenen Fettes. Sie sind verhältnismäßig weich und lassen sich daher gut zu Creme oder Milch verarbeiten.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

In dieser Form finden Macadamianüsse Eingang in Süßspeisen, Mixgetränke und Desserts. Hauptsächlich werden jedoch die ganzen, gehackten oder gemahlenen Kerne verwendet. Sie sind eine ausgezeichnete Backzutat und können einen Teil der sonstigen Rohstoffe im Kuchen-, Muffin- oder Plätzchen-Teig ersetzen. Darüber hinaus lassen sich die Früchte wie Mandeln als gebrannte Macadamianüsse zubereiten bzw. als schokoliertes Naschwerk verwenden.

Trotz ihres grundlegend süßlichen Geschmacks eignen sie sich auch als herzhafter Snack. Pure und gesalzene Macadamianüsse sind eine beliebte Beilage zu Käse-Häppchen und alkoholischen Getränken wie Bier oder Wein. Mit Trockenfrüchten gemischt ergeben die aromatischen Kerne eine Spezial-Variante des sogenannten Studentenfutters.

Ungeöffnete Macadamianüsse kaufen und von ihrer Schale befreien

An die Multitalente heranzukommen, ist jedoch gar nicht so einfach, denn die essbaren Bestandteile der Nuss sind [strong]von einer äußerst robusten Schale umgeben[/strong]. Sie schützt den Kern vor Fressfeinden und Umwelteinflüssen; lässt sich aber nur sehr schwer öffnen. Daher werden Macadamianüsse, die zum Kaufen bestimmt sind, [strong]nach der Ernte getrocknet[/strong]. Dieser Vorgang macht die harte Schale etwas poröser und verstärkt das Aroma des innenliegenden Kerns, sodass gelagerte Früchte immer etwas intensiver schmecken als erntefrische Macadamia.

Mittels Spezialwerkzeug

Kaufen Sie die Nüsse mit Schale, brauchen Sie [strong]dennoch einen speziellen Öffner[/strong]. Mit herkömmlichen Geräten wie sie für Hasel- oder Walnüsse genutzt werden, bekommen Sie die Früchte nicht auf. Ihre harte Struktur und ihre glatte Oberfläche erfordern einen sogenannten Spindelnussknacker. Er besitzt ein Schraubgewinde, das es Ihnen ermöglicht, ganze Macadamianüsse zu kaufen und erst unmittelbar vor dem Verzehr zu öffnen.

Mittels Handwerkszeug

Haben Sie kein solches Gerät, können Sie ein wenig tricksen: Legen Sie die noch geschlossenen Früchte für einige Zeit ins Tiefkühlfach, sodass sie gefrieren. Das macht die Schale empfindlicher und lässt sie leichter aufspringen. Zum Öffnen halten Sie die einzelnen Macadamia mit einer Zange oder einem gewöhnlichen Handnussknacker fest. Durch einen leichten Hammerschlag bricht die schützende Hülle und gibt ihren Inhalt frei. Auf diese Weise können Sie ungeschälte Macadamianüsse kaufen, ohne ein extra Gerät anschaffen zu müssen.

Mittels Alternative

Einfacher wird der Genuss, wenn Sie auf bereits geöffnete Früchte zurückgreifen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen unbehandelten und verarbeiteten Macadamia. Kaufen Sie die Nüsse roh, sind sie weder geröstet noch gewürzt; das feine Aroma kommt unverfälscht zur Geltung und macht die Kerne zur idealen Basis für liebliche oder herzhafte Speisen. Da das enthaltene Fett ein hervorragender Geschmacksträger ist, wirken beigefügte Süß- oder Würzmittel unter Umständen etwas stärker.

Verarbeitung zu Creme

Eine Möglichkeit, den Gusto der Früchte zu nutzen, ist die Herstellung einer Macadamia-Creme. Dazu benötigen Sie lediglich 200 Gramm Kerne und einen Teelöffel neutrales Pflanzenöl. Entscheiden Sie sich für vollkommen unbehandelte Nüsse, müssen Sie diese für 10-15 Minuten im 160 Grad heißen Backrohr rösten bis sie bräunlich werden. Alternativ können Sie Macadamianüsse kaufen, die diesen Prozess bereits durchlaufen haben.

Pürieren Sie die Kerne und geben Sie dabei tropfenweise das Öl hinzu. Ziel ist es, eine homogene Masse zu gewinnen. Zu diesem Zweck dürfen Sie die Zutaten maximal 15 Sekunden durcharbeiten; danach müssen sie erst wieder abkühlen, bevor Sie sie weitere 15 Sekunden mixen usw. Dadurch kann sich das Herstellen der Macadamia-Creme über etwa eine viertel Stunde erstrecken; die Struktur ist dafür umso feiner.

Variationen der Creme durch Beigaben

Im letzten Püriervorgang fügen Sie Aromastoffe nach Belieben hinzu, also etwa

  • einen Teelöffel Honig
  • das Mark einer halben Vanilleschote
  • geschmolzene weiße oder dunkle Schokolade
  • Sie können die Macadamia-Creme aber auch pikant abschmecken und beispielsweise
  • frische oder tiefgekühlte gehackte Kräuter
  • Gewürze oder Gewürzmischungen aus unserem Shop

hinzufügen.

Beide Cremes eignen sich als Brotaufstrich oder als Dip.

Variationen der Creme durch vorbehandelte Zutaten

Wenn Sie zur Herstellung der herzhaften Creme gesalzene Macadamianüsse verwenden, fällt das Ergebnis umso kräftiger aus; bei der süßen Version sorgen gebrannte Macadamianüsse für einen interessanten Akzent. Mengen Sie hier etwas Zimt und Lebkuchengewürz unter, entsteht ein weihnachtliches Naschwerk ganz besonderer Art.

Ob pur oder verarbeitet: Immer ein Genuss!

Weitere Tipps, die Königin der Nüsse zu verarbeiten, finden Sie in unserer Rezept-Sammlung. Dort veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen Infos zu Produkten aus dem TALI-Shop.

Sollten Sie keine Hinweise finden, wie Macadamianüsse verwendet werden können, kaufen Sie die Superfrüchte trotzdem - denn sie sind eine vielseitige Zutat für fantasievolle Kreationen und eignen sich hervorragend zum "So-Essen".

 

Zurück

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.