Telefonische Beratung: 05604 - 919 563
Kostenloser Versand in Deutschland ab 50 € Warenwert
Viele Produkte in nachhaltiger Papierverpackung

Bodenständig und gleichzeitig delikat: Majoran – ein Kraut für viele Gelegenheiten

Majoran (Origanum majorana oder Majorana hortensis) ist ein aromatisches Kraut aus der Familie der Minzgewächse. Im Mittelmeerraum, in Nordafrika und im Vorderen Orient wird er schon seit Tausenden von Jahren angebaut. Zur Gattung Origanum gehören etwa 40 Arten. Nur eine davon gilt als echter Majoran. "Wilder Majoran" dagegen ist einfach eine andere Bezeichnung für Oregano.

Majoran-Gewürz kommt wie eine mildere, sanftere und vielschichtigere Version von Oregano daher – erdig, holzig, und warm, mit einer unterschwelligen bittersüßen Note und feiner Schärfe. Stärker ausgeprägte Blumen- und Zitrustöne verleihen ihm ein ausgewogenes Profil. Aromatischer als viele andere Kräuter, tritt er nicht so dominant auf wie sein robusterer Cousin.

Frischer oder getrockneter Majoran – was passt wann?

Wie viele andere Kräuter ist Majoran ein Gewürz, das getrocknet an Intensität zunimmt. Frisch wird er am besten erst am Schluss zugegeben beziehungsweise über das fertige Gericht gestreut. Wenn Sie dagegen getrockneten Majoran kaufen, können Sie ihn schon früh während des Kochvorgangs einsetzen. Außerdem eignet er sich ausgezeichnet für Kräutermischungen und Marinaden.

Einige Anregungen zur Verwendung von Majoran-Gewürz und drei Rezepte zur Inspiration

  • Das delikate Kraut gibt Käse-, Eier- und Tomatengerichten einen feinen Umami-Kick.
  • Verwenden Sie Majoran als Gewürz in Hackfleischmischungen für Würstchen, Hackbällchen oder Spaghetti Bolognese.
  • Würzen Sie Suppen, Eintöpfen und Soßen damit.
  • Ergänzen Sie Ihr Brotgewürz mit dem gerebelten Kraut.
  • Als mildwürzige Alternative kann Majoran Oregano ersetzen.

 

Hähnchenspieße in würziger Marinade

Für diesen mediterran inspirierten Genuss werden dünne Hähnchenfilet-Streifen in Gewürzen mariniert und dann gegrillt oder gebraten.

Zutaten für die Marinade

  • 1 Teelöffel getrockneter Majoran
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2/3 Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 Esslöffel Olivenöl

 

Plus

  • 8 Hähnchenbruststreifen, maximal 1 cm dick und 3 bis 4 Zentimeter breit
  • kurze Bambusspieße
  • Öl oder Fett zum Braten oder als Spray zum Grillen

 

So geht's

  • Zutaten für die Marinade in einer Schüssel verquirlen.
  • Hähnchenstreifen hinzufügen, 15 Minuten oder länger (gern auch über Nacht) marinieren.
  • Fleisch 10-15 Minuten vor dem Braten/Grillen aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Bambusspieße in etwas Wasser einweichen, damit sie nicht anbrennen.
  • Hähnchenteile auf die Spieße stecken.
  • Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Hähnchenspieße auf jeder Seite 4 Minuten lang anbraten.
  • Aus der Pfanne nehmen und einige Minuten ruhen lassen.

 

Sommerlicher Serviervorschlag: Richten Sie die Hähnchenspieße auf einem Bett aus Rucolasalat an, der nur mit etwas Zitronensaft und Olivenöl angemacht ist.

Cacio e pepe – Spaghetti mit schwarzem Pfeffer, Pecorino und Majoran

Der vermutlich berühmteste Klassiker der römischen Pastaküche

Zutaten für 4 bis 6 Portionen

  • 500 Gramm Spaghetti oder andere lange Pasta
  • 75 Milliliter Olivenöl
  • 1 Esslöffel Butter (optional)
  • 1-2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 1/4 Esslöffel schwarzer Pfeffer, grob gemahlen
  • 1 gestrichener Teelöffel getrockneter Majoran
  • 40 Gramm Pecorino, fein gerieben

 

So geht's

  • Spaghetti in gesalzenem Wasser al dente kochen, etwa eine Tasse vom Kochwasser reservieren.
  • In einer großen beschichteten Pfanne Olivenöl und Butter bei mittlerer Hitze zusammen aufschäumen, Gewürze dazugeben.
  • Nudeln und 3 bis 4 Esslöffel Kochwasser zugeben, gut durchschwenken.
  • Pecorino über die heißen Nudeln streuen und kräftig unterrühren, bis er gleichmäßig geschmolzen ist.
  • Vor dem Servieren noch etwas Pecorino über die Nudeln reiben.

 

Gebratene Paprikaschoten

Diese fruchtig-würzige Paprika-Peperoni-Mischung ist eine ideale Beilage zu Gegrilltem und kann 2 Tage im Voraus zubereitet werden.

Die Zutaten

  • 8 rote, gelbe und/oder orangefarbene Paprikaschoten
  • 4 frische Peperoni
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel abgetropfte Kapern
  • 2 Teelöffel getrockneter und gerebelter Majoran
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Esslöffel Weißweinessig
  • frische glatte Petersilie zum Garnieren, grob gehackt

 

So geht's

  • Backofen auf 230 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen
  • Paprikaschoten und Peperoni auf einem Backblech verteilen.
  • Mit Olivenöl beträufeln und backen, bis die Schoten weich sind, etwa 20 Minuten.
  • Schoten abkühlen lassen, schälen, entkernen und entstielen.
  • Paprikaschoten in 2,5 Zentimeter breite, Peperoni in etwas schmalere Streifen schneiden.
  • In eine Schüssel geben, mit Olivenöl und den anderen Würzzutaten durchschwenken.
  • Die Paprika-Peperoni-Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken, abdecken und kühl stellen.
  • Mit Petersilie garniert servieren.

 

Spice Blends mit Majoran-Gewürz

Das delikate Aroma des Origanum majorana profitieren zahlreiche Gewürzmischungen mit getrockneten Kräutern. Hier drei der beliebtesten:

Herbes de Provence

 

Optional:

 

Fenchelsamen und Rosmarin in einer Gewürzmühle oder einem Mörser fein mahlen. Mit den übrigen Kräutern vermischen.

Italienische Kräutermischung

Zutaten

 

Alle Kräuter mischen, nach Belieben fein mörsern und in einem luftdicht schließenden Behälter aufbewahren

Za'atar

 

Die Sesamsamen in einer Gewürzmühle oder mit Mörser und Stößel mahlen. Alternativ können Sie auch unsere Zaatar-Basismischung sowie Majoran kaufen und bei Bedarf variieren.

Majoran durch Oregano ersetzen

Verwenden Sie Oregano als naheliegende, wenn auch etwas kräftigere Alternative. Verlangt das Rezept 1 Teelöffel getrockneten Majoran, nehmen Sie stattdessen 2/3 Teelöffel Oregano. Thymian oder Bohnenkraut bieten sich ebenfalls an, und zwar im Mengenverhältnis 1:1.

Aromatischen Majoran kaufen – online im Tali Shop

Unseren gerebelten Majoran – Original Thüringer Gartenware in erstklassiger Qualität, garantiert ohne Farbstoffe, ohne Geschmacksverstärker und ohne Konservierungsstoffe – liefern wir im frischeversiegelten 25-Gramm-Aromabeutel.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
auf Lager
Zitronengraspulver 50 g Zitronengraspulver 50 g
Artikel-Nr.: 228
Inhalt 0.05 kg (38,00 € * / 1 kg)
1,90 € *
auf Lager
Oregano 30 g Oregano 30 g
Artikel-Nr.: 189
Inhalt 0.03 kg (60,00 € * / 1 kg)
1,80 € *
Varianten
Datteln Medjool Super Giant Datteln Medjool Super Giant
Artikel-Nr.: 84
Inhalt 0.1 kg (26,00 € * / 1 kg)
2,60 € *
auf Lager
Curry, Thailand 75 g Curry, Thailand 75 g
Artikel-Nr.: 201
Inhalt 0.075 kg (26,67 € * / 1 kg)
2,00 € *
Varianten
Papaya natur Papaya natur
Artikel-Nr.: 34
Inhalt 0.1 kg (33,00 € * / 1 kg)
3,30 € *
Varianten
Cajun-Gewürz Cajun-Gewürz
Artikel-Nr.: 252
Inhalt 0.075 kg (36,00 € * / 1 kg)
2,70 € *
Nur noch 2 auf Lager !
Wilder persischer Knoblauch (Musir) 125 g Wilder persischer Knoblauch (Musir) 125 g
Artikel-Nr.: 589
Inhalt 0.125 kg (44,80 € * / 1 kg)
5,60 € *
auf Lager
Basilikum 30 g Basilikum 30 g
Artikel-Nr.: 177
Inhalt 0.03 kg (50,00 € * / 1 kg)
1,50 € *
auf Lager
Bohnenkraut 40 g Bohnenkraut 40 g
Artikel-Nr.: 178
Inhalt 0.04 kg (37,50 € * / 1 kg)
1,50 € *
Varianten
Mango natur (Thailand) Mango natur (Thailand)
Artikel-Nr.: 647
Inhalt 0.1 kg (27,50 € * / 1 kg)
2,75 € *
auf Lager
Lavendel 50 g Lavendel 50 g
Artikel-Nr.: 136
Inhalt 0.05 kg (50,00 € * / 1 kg)
2,50 € *
auf Lager
Salbei 30 g Salbei 30 g
Artikel-Nr.: 193
Inhalt 0.03 kg (50,00 € * / 1 kg)
1,50 € *
auf Lager
Zaatar 100 g Zaatar 100 g
Artikel-Nr.: 220
Inhalt 0.1 kg (25,00 € * / 1 kg)
2,50 € *
Varianten
Bio-Anbau
Sesam hell, Bio-Anbau Sesam hell, Bio-Anbau
Artikel-Nr.: 334
Inhalt 0.1 kg (16,00 € * / 1 kg)
1,60 € *
auf Lager
Sumagh 100 g Sumagh 100 g
Artikel-Nr.: 145
Inhalt 0.1 kg (31,00 € * / 1 kg)
3,10 € *