Telefonische Beratung: 05604 - 919 563
Kostenloser Versand in Deutschland ab 50 € Warenwert
Viele Produkte in nachhaltiger Papierverpackung

Haselnüsse – Milde Nuss mit Hang zum Süßen

Archäologische Funde zeigen, dass Haselnüsse schon vor beinahe 10.000 Jahren ein wichtiger Bestandteil der Ernährung von Jägern und Sammlern waren. Im alten China galten sie jahrtausendelang als heilige Speise. Im alten Rom empfahlen die Ärzte Haselnusspaste gegen Husten, Erkältung und Haarausfall. Richtig Karriere machte die runde Nuss aber erst in den 1940er Jahren, als der italienische Konditor Pietro Ferrero die erste Version einer heute weltberühmten Schokoladen-Haselnuss-Creme auf den Markt brachte.

Was sind und woher kommen Haselnüsse?

Haselnüsse, wachsen sowohl am auch als "Gemeine Hasel" bekannten Haselstrauch (Corylus avellana) oder an der Lambertshasel (Corylus maxima). Ersterer benötigt relativ wenig Sonne und gedeiht auch in den kälteren Klimazonen Europas, Asiens und Nordamerikas. Die Lambertshasel bevorzugt warme Gefilde und wird vor allem in der türkischen Schwarzmeerregion kultiviert.

Haselnüsse in Küche und Backstube

Süßer und milder als die meisten anderen Nüsse und, je nach Zubereitung, kross, knackig oder zart bis cremig, übernehmen Haselnüsse häufig die Hauptrolle in Gebäck, Desserts und Leckereien. Haselnüsse in der Schale finden sich in Nikolausstiefeln und auf weihnachtlichen Plätzchentellern. In der mediterranen Küche kommen sie seit jeher auch in würzigen Gerichten zum Einsatz. Zu Mehl gemahlene Haselnüsse sind eine glutenfreie Alternative zu Weizenmehl.

Haselnüsse und die süße Küche

Geschälte, gehackte oder gemahlene Haselnüsse und sind die Basis von allerlei Gebäck, Torten, Trüffeln, italienischen Biscotti, Plätzchen, Rührkuchen, Makronen, Makronen, Cremes ... Es folgen Rezepte für drei ewig junge Klassiker.

Genial auf dem Adventsteller: Mini-Nussecken

Eine Nussecke im Plätzchenformat sieht sehr viel festlicher aus als das große "Original". Und sie eignet sich besser als süßer kleiner Happen zwischendurch. Die hier vorgeschlagene Zutatenmenge ist für eine quadratische Brownie-Form (20 cm x 20 cm) gedacht und ergibt 32 Nusseckchen.

Zutaten für den Teig:

  • 65 Gramm Butter
  • 65 Gramm Zucker
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 1 großes, zimmerwarmes Ei
  • 150 Gramm Allzweckmehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 bis 3 Esslöffel Aprikosenkonfitüre

 

Zutaten für den Belag:

 

... und für die schokoladigen Ecken:

  • 100 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 1 Teelöffel Butter

 

Den Teig zubereiten:

  • Butter, Zucker, Ei und Vanille cremig verrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und unter den Teig kneten.
  • Den Teig in die gebutterte Form drücken, mit der Konfitüre bestreichen und beiseite stellen.
  • Den Backofen auf 175 Grad (Umluft: 155 Grad) vorheizen.

 

Den Belag zubereiten:

  • In einem Topf Butter, 1/2 Tasse Zucker und Vanille erhitzen. Umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Mischung schaumig ist. Wasser und Nüsse einrühren und zu einer feuchten Masse köcheln lassen.

 

Backen, abkühlen, schneiden

  • Belag auf dem Teig verteilen und glattstreichen.
  • 25 bis 30 Minuten backen, bis die Ränder hellbraun sind und der Teig in der Mitte fest ist. Kurz abkühlen lassen.
  • Den Kuchen in 16 Quadrate und diese diagonal in Dreiecke schneiden, sodass 32 Stück entstehen. Die Kekse auf eine mit Pergamentpapier ausgelegte Arbeitsfläche legen.

 

Die Ecken verzieren

  • Kuvertüre grob hacken, mit der Butter im Wasserbad schmelzen und in einen kleinen Becher umfüllen.
  • Plätzchen mit den spitzen Ecken in die Schokolade tunken. Zurück auf das Pergamentpapier legen und die Schokolade langsam – am besten über Nacht – aushärten lassen.

 

Birnen-Haselnuss-Kuchen – lauwarm ein festliches Dessert

Keine Sorge – dieser schlichte Kuchen schmeckt auch kalt. Besonders, wenn Sie ihn mit einem Klecks Zimt-Sahne kredenzen.

Zutaten:

  • 5 reife Birnen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 95 Gramm Mehl
  • 3/4 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 75 Gramm geröstete und fein gemahlene Haselnüsse
  • 300 Gramm Butter (Zimmertemperatur)
  • 230 Gramm Zucker
  • 3 große Eier
  • 1/3 Teelöffel gemahlene Vanille

 

  • Den Backofen auf 175 Grad (Umluft: 155 Grad) vorheizen. Eine Springform buttern und mehlen.
  • Die Birnen schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln, beiseite stellen.
  • Mehl, Backpulver und Salz zusammensieben. Die Nüsse unterrühren. Beiseite stellen.
  • Die Butter (bis auf 2 Esslöffel) mit 200 Gramm Zucker schaumig rühren, bis die Masse hell und luftig ist. Eier einzeln unterrühren. Die Mehl-Nuss-Mischung unterrühren, dann den restlichen Zitronensaft und die Vanille. Den Teig in der Form verteilen.
  • Restliche Butter schmelzen.
  • Die Birnenscheiben überlappend auf dem Teig anordnen. Mit 3 Esslöffeln Zucker bestreuen und mit der restlichen Butter beträufeln.
  • Den Kuchen etwa 70 Minuten backen, bis er goldbraun ist, die Oberseite bei leichter Berührung zurückfedert und ein hineingesteckter Zahnstocher sauber herauskommt.
  • Aus dem Ofen nehmen und mindestens 30 Minuten abkühlen lassen, bevor Sie den Rand der Springform entfernen. Den restlichen Zucker darüber rieseln lassen.

 

Krokant – eine Leckerei mit Suchtpotenzial

Krokant besteht aus gehackten Nüssen, meist aus Haselnüssen oder einer Nussmischung, sowie aus Butter und karamellisiertem Zucker. Er lässt sich ganz einfach herstellen. Streuen Sie ihn fein gehackt über Süßigkeiten und Backwaren, auf die noch nicht ausgehärtete Kuvertüre eines Rührkuchens oder auf das Sahnehäubchen auf dem Eis, das es zum Nachtisch gibt.

Zutaten und Grundrezept für Krokant

  • 120 Gramm gehackte Haselnüsse, Mandeln und/oder Erdnüsse
  • 30 g Butter
  • 120 g Kristallzucker

 

  • Die gehackten Nüsse etwa 5 Minuten lang im auf 180 Grad (Umluft: 165 Grad) vorgeheizten Ofen rösten.
  • Butter in einer Pfanne schmelzen, den Zucker hinzufügen, umrühren und bei mittlerer bis hoher Hitze köcheln und umrühren, bis der Zucker vollständig geschmolzen ist und eine hellbraune Farbe angenommen hat.
  • Nüsse hinzufügen, umrühren und vom Herd nehmen.
  • Verteilen Sie die Masse auf einem geölten Backblech. Machen Sie das mit einem Löffel und auf keinen Fall mit den Händen – die Zuckermasse ist extrem heiß!
  • Kandierte Nüsse abkühlen lassen, dann auf einem Schneidebrett in Stückchen hacken und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Tipp: Wenn Sie den ausgekühlten Krokant in größere Stücke schneiden oder brechen, erhalten Sie leckere Nussriegel.

Haselnüsse in Hauptgerichten

Ob als Finish über einem Salat oder als Panade von Fisch und Geflügel – gehackte Haselnüsse ergeben einen delikaten Crunch. In der italienischen Küche ersetzen Haselnüsse nicht selten die teureren Pinienkerne in Pastagerichten mit Füllungen oder im Pesto. Die reichhaltige spanische "salsa romesco" basiert auf einer Mischung aus Haselnüssen und Mandeln. Sie passt exzellent zu Meeresfrüchten, zu Fleisch und Gemüse und schmeckt einfach toll als Aufstrich auf einer Scheibe frischem Bauernbrot.

Romesco-Sauce

Die Zutaten für 2 bis 3 Portionen Romesco-Sauce:

 

So geht's:

  • Geben Sie die Nüsse und die Mandeln in eine kleine Pfanne, auf mittlerer Stufe erhitzte Pfanne. Etwa 4 Minuten lang trocken rösten, dabei ständig umrühren, damit sie nicht verbrennen.
  • Auf einen Teller kurz abkühlen lassen und in einer Küchenmaschine sehr fein zerkleinern.
  • Die übrigen Zutaten dazugeben und die Maschine bei niedriger Geschwindigkeit etwa 3 Minuten lang laufen lassen, bis alle Zutaten gut vermischt sind.

 

Geröstet oder roh, für süße oder herzhafte Gerichte – Haselnüsse finden sich in den meisten Küchen. Manchmal aber reicht der Vorrat nicht, und es gibt keine Gelegenheit, noch rechtzeitig Haselnüsse zu kaufen. Und wenn Sie (oder jemand aus der Familie oder ein Essensgast) allergisch gegen Haselnüsse sind, müssen Sie sie komplett oder zumindest an manchen Tagen von der Zutatenliste streichen.

Was nicht heißt, dass Sie sich die herrlichen Rezeptideen für Haselnusskerne aus dem Kopf schlagen müssten. Wir haben eine Reihe von Optionen zusammengestellt, die Sie als Ersatz für Haselnüsse in unserem Online Shop kaufen können.

Nüsse mit ähnlichen Eigenschaften

Rohe Haselnüsse haben eine feste, knackige und etwas zähe Textur. Durch Rösten werden sie knuspriger und aromatischer; unter anderem bekommen sie einen wunderbar buttrige Note. Sie sind nicht dazu gekommen , Haselnüsse zu kaufen (oder wollen sie aus anderen Gründen nicht verwenden), können Sie das Rezept dennoch beibehalten. Es bieten sich andere Nüsse an, die Sie vielleicht im Haus haben. Hier die fünf besten Alternativen zu Haselnüssen in Bezug auf Geschmack und Knackigkeit/Kaugefühl:

  • Mandeln haben eine ähnlich knackige und cremige Konsistenz. Allerdings schmecken sie meistens etwas bitterer.
  • Pekannüsse kommen Haselnüssen recht nahe, was Süße, Biss und Kaugefühl angeht.
  • Cashews schmecken ebenfalls leicht süß und cremig, besitzen jedoch weniger erdige Noten.
  • Macadamianüsse ergeben sicher den besten Haselnussersatz, wenn es neben Textur und Geschmack auch ums Aussehen geht (Achtung: nicht herumliegen lassen, wenn Sie einen Hund haben – für die Vierbeiner sind sie hochgiftig!)
  • Auch Walnüsse sind eine gute Alternative, wenn Sie keine Haselnüsse kaufen wollen. Meistens haben sie jedoch weniger Biss, und das Tannin aus ihren Schalen kann ein pelziges Gefühl auf der Zunge verursachen.

 

Was tun, wenn Sie gegen (Hasel-)Nüsse allergisch sind?

Was Sie als Ersatz für Haselnüsse kaufen, hängt zuallererst vom ursprünglichen Rezept Hier kommen Empfehlungen, wie es sowohl bei süßen als auch bei herzhaften Rezepten ganz ohne Haselnüsse geht:

Ersatz für Haselnüsse in Süßspeisen und Backwaren

Getrocknete Cranberries oder/und Rosinen sind ein tolles Substitut in Desserts und süßen Leckereien. Muffins, Kekse und Kuchen erhalten durch sie zusätzlichen Biss. Verwenden Sie sie sparsamer, denn die Trockenfrüchte bringen sehr viel Süße mit.

Nussersatz in herzhaften Gerichten und als Toppings

  • Geröstet Kürbis- und Sonnenblumenkerne sowie Sesamsamen sind die erste Wahl, wenn es um Zutaten mit erdigem Aroma und knuspriger Textur geht.
  • Leinsamen und Chiasamen haben eine ähnliche Konsistenz und bringen Biss geht mit, schmecken jedoch eher neutral.
  • Haferflocken entwickeln Crunch und einen tollen nussigen Geschmack, wenn Sie sie in etwas Butter rösten.

 

Ersatz für geriebene Haselnüsse

Zu den histaminfreien Mehlsorten mit nussigen Geschmacksnoten gehören Kastanien-, Erdmandel- Hafer- und Kokosmehl. Letzteres ist allerdings extrem trocken und macht, wenn es als einziges Mehl verwendet wird, Kuchen und Plätzchen zu einer sehr staubigen Angelegenheit.

Haselnüsse mit Schale und Haselnusskerne richtig lagern

Wenn Sie im Tali Shop Haselnüsse online kaufen, dürfen Sie mit einer Mindesthaltbarkeit von 10 Monaten rechnen, wenn Sie die Verpackungsvariante Kunststoff-Standbodenbeutel wählen. Nüsse in der Papiertüte sollten Sie innerhalb eines Monats verbrauchen.

In einen Behälter mit luftdicht schließendem Deckel umgefüllt, bleiben sie im Kühlschrank deutlich länger frisch. Das gilt auch für Haselnüsse, die Sie blanchiert kaufen.

Gemahlene Haselnüsse gibt es bei Tali nicht zu kaufen. Warum?

Geriebene Nüsse haben nur eine geringe Haltbarkeit und müssen nach dem Öffnen der Packung rasch verbraucht werden, da sie schnell ranzig werden und zur Schimmelbildung neigen. Deswegen finden Sie in unserem Shop keine gemahlenen Haselnüsse.

Zu kaufen gibt es bei uns stattdessen hochwertige Haselnusskerne. Sie können zum Beispiel immer genau die benötigte Menge in der Küchenmaschine mahlen und die übrigen Nüsse für weiteren Gebrauch aufbewahren.

Haselnüsse online kaufen – jetzt im Tali Shop, pünktlich zur Weinhnachtsbäckerei

Wenn Sie Haselnüsse in unserem Online Shop kaufen, stehen mehrere Varianten zur Wahl: Haselnüsse in der Schale, Nusskerne aus Bio-Anbau oder geschälte Haselnüsse (blanchiert). Auch als feines Zwischendurch lohnt es sich, Haselnüsse zu kaufen: Genießen Sie sie pur, als unkomplizierten und energiereichen Snack oder in der Version für Leckermäulchen, mit feinem Schokoladenüberzug.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Varianten
Haselnüsse in der Schale Giant Haselnüsse in der Schale Giant
Artikel-Nr.: 1867
Inhalt 1 kg
13,90 € *
Varianten
Bio-Anbau
Haselnusskerne, Bio-Anbau Haselnusskerne, Bio-Anbau
Artikel-Nr.: 357
Inhalt 0.1 kg (22,50 € * / 1 kg)
2,25 € *
Varianten
Haselnusskerne blanchiert "Piemonteser Haselnüsse geröstet" Haselnusskerne blanchiert "Piemonteser...
Artikel-Nr.: 1873
Inhalt 0.1 kg (32,50 € * / 1 kg)
3,25 € *
Varianten
Haselnusskerne Haselnusskerne
Artikel-Nr.: 327
Inhalt 0.1 kg (22,50 € * / 1 kg)
2,25 € *
Varianten
Schokohaselnüsse Schokohaselnüsse
Artikel-Nr.: SW2634
Inhalt 0.1 kg (19,50 € * / 1 kg)
1,95 € *
Varianten
Nussmischung Klassik Nussmischung Klassik
Artikel-Nr.: SW2858
Inhalt 0.1 kg (26,00 € * / 1 kg)
2,60 € *
Varianten
Nussmischung Premium Nussmischung Premium
Artikel-Nr.: SW2775
Inhalt 0.1 kg (30,50 € * / 1 kg)
3,05 € *
auf Lager
Bourbon-Vanille, gemahlen 10 g Bourbon-Vanille, gemahlen 10 g
Artikel-Nr.: 148
Inhalt 0.01 kg (1.290,00 € * / 1 kg)
12,90 € *
Varianten
Mandeln blanchiert Mandeln blanchiert
Artikel-Nr.: 615
Inhalt 0.1 kg (20,00 € * / 1 kg)
2,00 € *
Varianten
Pfeffer, schwarz, ganz Pfeffer, schwarz, ganz
Artikel-Nr.: 159
Inhalt 0.075 kg (28,00 € * / 1 kg)
2,10 € *
Varianten
Pekannüsse in der Schale Pekannüsse in der Schale
Artikel-Nr.: 1753
Inhalt 1 kg
16,90 € *
Varianten
Pekannusskerne Pekannusskerne
Artikel-Nr.: 344
Inhalt 0.1 kg (37,50 € * / 1 kg)
3,75 € *
Varianten
Cashewkerne Cashewkerne
Artikel-Nr.: 326
Inhalt 0.1 kg (21,50 € * / 1 kg)
2,15 € *
auf Lager
Macadamianusskerne, geröstet 250 g Macadamianusskerne, geröstet 250 g
Artikel-Nr.: 1068
Inhalt 0.25 kg (51,60 € * / 1 kg)
12,90 € *
Varianten
Walnusskerne (Chile) Walnusskerne (Chile)
Artikel-Nr.: 336
Inhalt 0.1 kg (28,50 € * / 1 kg)
2,85 € *
Varianten
Cranberries mit Fruchtsaft gesüßt Cranberries mit Fruchtsaft gesüßt
Artikel-Nr.: 68
Inhalt 0.1 kg (21,50 € * / 1 kg)
2,15 € *
Varianten
Sultanas PREMIUM Sultanas PREMIUM
Artikel-Nr.: 114
Inhalt 0.1 kg (11,50 € * / 1 kg)
1,15 € *
Varianten
Kürbiskerne, geröstet und gesalzen Kürbiskerne, geröstet und gesalzen
Artikel-Nr.: 1063
Inhalt 0.1 kg (18,50 € * / 1 kg)
1,85 € *
Varianten
Bio-Anbau
Sonnenblumenkerne, Bio-Anbau Sonnenblumenkerne, Bio-Anbau
Artikel-Nr.: 335
Inhalt 0.1 kg (10,50 € * / 1 kg)
1,05 € *
Varianten
Bio-Anbau
Sesam hell, Bio-Anbau Sesam hell, Bio-Anbau
Artikel-Nr.: 334
Inhalt 0.1 kg (10,50 € * / 1 kg)
1,05 € *
Varianten
Leinsamen Leinsamen
Artikel-Nr.: 1878
Inhalt 0.1 kg (9,50 € * / 1 kg)
0,95 € *