Rezepte für Brotgewürz: Gewürzmischungen entdecken und selbst herstellen Brotgewürz: Gewürzmischungen entdecken und selbst herstellen

Backen Sie gerne Ihr eigenes Brot, sollten Sie Brotgewürz ausprobieren. Sie erhalten es direkt fertig bei uns im Shop, oder können es aus den einzelnen Komponenten selbst zusammenstellen.

Brot selber backen bietet den Vorteil, dass Sie es immer frisch auf den Tisch bringen und nach Ihrem eigenen Geschmack zubereiten können. Mit Brotgewürz bekommt Brot eine spezielle Geschmacksnote und einen wunderbaren Duft. In unserem Shop können Sie Brotgewürz online kaufen. 

Lieben Sie Individualität und probieren Sie gerne etwas Neues aus, können Sie Brotgewürz selber machen und die einzelnen Gewürze online kaufen. Die Brotgewürzmischung sorgt für den Geschmack des Brotes und trägt damit auch zum Gelingen bei. Für die Würzmischungen werden Grundzutaten verwendet. Die einzelnen Mischungen bekommen mit verschiedenen weiteren Gewürzen vielfältige Geschmacksvariationen.

Was ist Brotgewürz?

Bei uns im Shop können Sie Brotgewürz kaufen, mit dem Sie Brot einen speziellen und köstlichen Geschmack verleihen. Nicht für alle Brote werden Gewürze verwendet. In Norddeutschland wird Brot zumeist nur aus den Grundzutaten Mehl, Wasser und einer geringen Menge Salz gebacken. Anders sieht es im südlichen Teil Deutschlands und in anderen Ländern aus. Dort werden verschiedene Brotgewürz Zutaten verwendet, sie sich je nach Region und nach Art des Brotes unterscheiden. 

Brotgewürz Inhalt: Grundzutaten und verschiedene Geschmacksvarianten

Brotgewürz gehört zu den Gewürzmischungen, die aus verschiedenen Zutaten bestehen. Grundzutaten sind vier Gewürze, die ihren Ursprung teilweise im Orient haben:

 

Für verschiedene Brotsorten und unterschiedliche Geschmacksvarianten werden zusätzlich zu diesen Grundzutaten weitere Zutaten verwendet. 

Bei einem Brot nach fränkischer Art spielen Fenchel und Koriander die Hauptrolle. Diese Gewürze sind fein gemahlen und lassen sich gut verarbeiten. Möchten Sie dieses Brotgewürz kaufen, können Sie es auch als Grundgewürz verwenden. Mit anderen Gewürzen Ihrer Wahl reichern Sie das Brotgewürz an, um Ihrem Brot Ihre persönliche Note zu geben. 

Schmackhaftes Kräuterbrot backen Sie mit einer Gewürzmischung, die zusätzlich zu den Grundzutaten Gartenkräuter enthält. Petersilie, Schnittlauch, Kerbel und Liebstöckel sind ebenso enthalten wie Pfeffer, Kardamom und Sesamsaat. Die Mischung nach fränkischer Art wurde für ein Kräuterbrot variiert.

Mögen Sie es rustikal, wird Ihnen eine grobe Brotgewürzmischung aus Fenchel, Anis, Kümmel und Koriander zusagen. Sie besteht nur aus den vier Grundzutaten, die lediglich grob zerkleinert wurden und für den herzhaften Biss sorgen.

Jetzt wird's individuell: Brotgewürz selber machen

Möchten Sie Ihr ganz eigenes Brot kreieren, können Sie die einzelnen Gewürze online kaufen und Ihr Brotgewürz nach Ihrem Geschmack selbst zusammenstellen. Sie erhalten ganze Gewürze, die Sie nach Belieben selbst mahlen oder grob zerkleinern. 

Mögen Sie es feiner, wählen Sie gemahlene Gewürze. Die Grundgewürze können Sie zu gleichen Teilen miteinander mischen. Um den Geschmack zu verändern, verwenden Sie die Grundzutaten zu unterschiedlichen Anteilen.

Soll Ihr Brot immer wieder andere Geschmacksnoten erhalten, können Sie Brotgewürz online kaufen und mit anderen Gewürzen vermischen. Zu den verschiedenen Brotgewürzmischungen erhalten Sie Vorschläge, welche weiteren Gewürze dazu passen. So können Sie die fränkische Mischung auf orientalische Art verändern, indem Sie Harissa, Zaatar oder Baharat dazugeben. In den Teig können Sie außerdem einen Schuss Dattelsirup geben. 

Soll die Mischung für Kräuterbrot eine noch exotischere Note bekommen, geben Sie Zimtblüten, Oregano oder Estragon dazu. Kurkuma eignet sich ebenfalls als Zugabe für Brotgewürz. Es sorgt für eine appetitliche Farbe des Brotes. Das Gewürz können Sie auch mit getrockneten Früchten wie Erdbeerwürfeln oder Kiwischeiben vermischen. So bekommt Ihr Brot eine fruchtig-pikante Note. 

Ihr Brotgewürz können Sie aber auch komplett selbst herstellen und immer neue Gewürze verwenden. Ihrer Fantasie und Experimentierfreunde, wie Sie aus verschiedenen Brotgewürz Zutaten Ihre individuelle Gewürzmischung zusammenstellen, sind keine Grenzen gesetzt. 

Sie können gleich eine größere Menge Brotgewürz herstellen, da die Gewürzmischung über längere Zeit haltbar bleibt. Damit sich die Aromen nicht verflüchtigen, füllen Sie die fertige Mischung in luftdicht schließende Gefäße. Die Mischung bleibt mehrere Monate haltbar. Achten Sie darauf, dass sie keine Feuchtigkeit zieht.

Einfache Anwendung von Brotgewürz

Die Verwendung der Gewürzmischungen ist denkbar einfach, egal, für welchen Brotgewürz Inhalt Sie sich entscheiden oder ob Sie das Gewürz selbst herstellen. Stellen Sie Ihre Gewürzmischung selbst zusammen, können Sie Anis, Fenchel, Koriander und Kümmel ganz kaufen und unmittelbar vor der Verwendung mahlen. So entfalten die Gewürze ihr Aroma am besten. Das Aroma verflüchtigt sich bei der Lagerung nicht, so wie das bei der Lagerung von gemahlenem Gewürz mitunter der Fall ist. 

Geben Sie die Brotgewürzmischung einfach ins Mehl und vermischen Sie beides gut miteinander. So kann sich das Gewürz optimal verteilen. Stellen Sie Ihre eigene Gewürzmischung zusammen oder möchten Sie eine Gewürzmischung nach Ihren Wünschen verändern und weitere Gewürze hinzufügen, sollten Sie alles gut miteinander vermischen, bevor Sie es unter das Mehl mischen. So verteilt sich alles gleichmäßig im Teig.

Für einen gelungenen Geschmack kommt es auf die richtige Dosierung an. Auf ein Kilogramm Mehl rechnen Sie mit fünf Gramm Gewürzmischung. Soll das Brot einen intensiveren Geschmack bekommen, verwenden Sie für ein Kilogramm Mehl bis zu zehn Gramm Gewürzmischung. 

Die Gewürzmischungen eignen sich nicht nur für traditionelles Brot. Neben Laibbrot können Sie auch Kastenbrot, Brötchen, Hörnchen oder Fladenbrote backen und mit den Mischungen würzen. 

Zusätzlich zur Gewürzmischung können Sie noch weitere Zutaten für Ihr Brot verwenden. Trockenfrüchte, Sirup oder Nüsse harmonieren zum Teil gut mit den Gewürzmischungen

Tipp:

Bereiten Sie einen Grundteig für Brot und verwenden Sie das Gewürz als Grundmischung. Teilen Sie den Brotteig in gleich große Teile und fügen Sie in jeden Teil noch andere Zutaten wie Nüsse oder Trockenfrüchte hinzu.

Fazit:

Brotgewürz besteht aus den Grundzutaten Fenchel, Anis, Kümmel und Koriander. Es gibt verschiedene Arten von Gewürzmischungen, die noch weitere Zutaten wie Kräuter enthalten. Die Mischungen sind fein oder grob erhältlich. Bei uns können Sie auch verschiedene Gewürze online kaufen und für Ihr Brot eine individuelle Gewürzmischung zusammenstellen. 

Jetzt Brotgewürz kaufen – in unserem Shop finden Sie eine reiche Auswahl.

Zurück

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.