Telefonische Beratung: 05604 - 919 563
Kostenloser Versand in Deutschland ab 50 € Warenwert
Viele Produkte in nachhaltiger Papierverpackung

Sonnenblumenkerne – knusprige Allrounder für den kleinen und den großen Hunger

Leuchtend gelb, ein klassisches Symbol des Sommers und die "Mutter" der Sonnenblumenkerne: In ihrer wilden Form war die Sonnenblume ursprünglich in Nord- und Mittelamerika zu Hause. Indigene Völker kultivierten sie bereits vor mehr als 3.000 Jahren. In Europa wurde sie zunächst als Zierpflanze angebaut, bis man entdeckte, wie vielfältig sich Sonnenblumenkerne verwenden lassen.

Eine einzige Sonnenblume kann bis zu 2.000 Samenkerne enthalten, von denen jeder durch eine unverdauliche (aber nicht giftige), meist schwarz-weiß-gestreifte Schale geschützt ist. Bei Tali erhalten Sie Sonnenblumenkerne geschält (Bio). Wenn Sie ungeschälte Sonnenblumenkerne kaufen, können Sie die Schalen manuell entfernen, zum Beispiel, indem Sie sie vorsichtig mit einem Fleischhammer anschlagen und die Kerne heraus pulen.

Rezeptideen mit Sonnenblumenkernen

Mit den zahllosen Möglichkeiten, Sonnenblumenkerne zu verwenden, könnte man ganze Bücher füllen. Wir haben einige Inspirationen und Rezeptideen zusammengestellt.

Salat-Topping

Die knusprige Textur und die nussige Note, die rohe genau wie geröstete Sonnenblumenkerne mitbringen, macht sich großartig zu vielen Gemüsesorten. Sogar zu Kartoffel- oder Nudelsalat können Sie prima serviert werden. Oder Sie verwenden dafür unseren speziell komponierten Mix, der unter anderem Berberitzen und Sonnenblumenkerne enthält.

Studentenfutter-Mix

Kombinieren Sie Trockenobst, Rosinen, Nüsse und Sonnenblumenkerne in Bio-Qualität zu einem Snack, der praktisch immer passt – als Energieschub für zwischendurch, beim Sport, bei der Arbeit oder beim Lernen. Noch schneller: Reichern Sie den Salat-Kerne-Mix aus dem Tali-Shop mit Trockenfrüchten an, mit Schokotropen, Bananenchips oder mit was auch immer Ihnen schmeckt.

Gebäck und Brot aufpeppen

Lieben Sie Muffins? Kneten Sie eine Handvoll der kleinen Sonnenblumenkerne in den Teig für Zucchini-, Bananen-, Karotten- oder Apfel-Hafer-Zimt-Muffins. Oder in den Brotteig. Oder verwenden Sie sie anstelle von Mehl für köstliche Kekse.

Mediterraner Joghurtgenuss

Rühren Sie Sonnenblumenkerne zusammen mit etwas gewürfeltem frischem Obst, Honig und etwas Zimtpulver in einen griechischen Joghurt ein. Gut möglich, dass das zu Ihrem Lieblings-Müsli wird.

Klassische Käsekugel

Bereiten Sie Ihr Lieblingsrezept für Käsebällchen zu und wälzen Sie die leckeren Kugeln vor dem Frittieren (oder dem Backen) in Sonnenblumenkernen. Die Samen ergänzen den Geschmack vieler Käsesorten perfekt – inklusive Knuspervergnügen.

Finish für die Suppe

Streuen Sie geröstete Sonnenblumenkerne über die Kartoffel, Möhren-, Kohlrabi- oder Blumenkohlcremesuppe. Ihr mildes Aroma harmoniert mit jedem Gemüse. Und: Sonnenblumenkerne (gesalzen) eignen sich auch gut als Suppeneinlage.

Knackige Rohkost vom Feinsten: Brokkoli-Salat

Rosinen und Sonnenblumenkerne geben schon der Basisversion dieses Brokkoli-Salats das gewisse Etwas mit. Ergänzen Sie das Rezept nach Belieben durch Walnüsse oder geröstete Pekannüsse. Durch getrocknete Cranberries anstelle der Rosinen bekommt das Ganze eine delikate fruchtig-säuerliche Note. Für 8 Portionen brauchen Sie

  • Röschen von einem frischen Kopf Brokkoli
  • 100 Gramm Rosinen
  • 75 Gramm Sonnenblumenkerne
  • optional: 3 Scheiben Bacon, knusprig gebraten und zerbröselt
  • 1 fein gewiegte rote Zwiebel
  • 1 Handvoll aufgetaute Tiefkühl-Erbsen
  • Für das Dressing:
  • 225 Gramm Mayonnaise
  • 2 Esslöffel Essig (Apfelweinessig oder weißer Essig)
  • 50 bis 100 Gramm Zucker, nach Geschmack

 

  • In einer großen Schüssel die Brokkoliröschen mit Rosinen, Sonnenblumenkernen und zerbröckeltem Speck (falls verwendet), der gehackten Zwiebel und den Erbsen mischen.
  • In einer separaten Schüssel oder großen Tasse Mayonnaise, Essig und Zucker verquirlen.
  • Das Dressing über den Salat geben und vorsichtig, aber gründlich einarbeiten; gut gekühlt servieren.

 

Tipp: Dieser Brokkoli-Salat schmeckt am besten, wenn Sie ihn frühzeitig zubereiten und vor dem Servieren im Kühlschrank durchziehen lassen.

Mediterranes Knuspermüsli

Aromatisch, lecker und nahrhaft: Für das hausgemachte Granola tun sich Olivenöl, Tahini, Kerne, Nüsse und Trockenfrüchte zusammen. Hier eine Versionen mit Datteln und Cranberries. Die Zutaten für ein großes Vorratsglas:

 

  • Heizen Sie den Ofen auf 140 Grad Celsius vor.
  • Haferflocken, Kerne, Nüsse und Kokosflocken in einer großen Schüssel mischen.
  • In einer anderen Schüssel Honig, Tahini, Olivenöl, Vanilleextrakt, braunen Zucker, Zimt und Kardamom vermischen. Über die Hafermischung gießen und alles gründlich verrühren.
  • Granola auf einem Blech ausbreiten und für 45 Minuten im Ofen trocknen lassen. Alle 15 Minuten durchmischen, damit der Hafer schön braun wird und nicht anbrennt.
  • Aus dem Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Zerbröseln Sie das Granola, mischen Sie die Datteln und Cranberrys (beziehungsweise die Trockenfrüchte Ihrer Wahl) unter und füllen Sie das Knuspermüsli in eine dekoratives Schraubglas.

 

In Olivenöl gebratener Rosenkohl

Sie mögen keinen Rosenkohl? Probieren Sie diese großartige Variante, in der Sie Sonnenblumenkerne verwenden sowie frisch geriebenen Parmesankäse und karamellisierte Zwiebeln. Für 4 bis 6 Personen brauchen Sie

  • 4 bis 5 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • 1 mittelgroße, mittelfein gewürfelte rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 1 Pfund Rosenkohl, Köpfe halbiert
  • Salz
  • frisch geriebener Parmesankäse, je nach Geschmack (nicht zu sparsam verwenden!)
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenkerne

 

  • In einer großen Pfanne 2 Esslöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Gehackte Zwiebeln darin sautieren, bis sie weich und schön karamellisiert sind (5 bis 7 Minuten). Knoblauch hinzufügen und weitere 30 Sekunden mitbrutzeln. Zwiebeln und Knoblauch vorerst auf einem Teller beiseite stellen.
  • Restliches Olivenöl in die Pfanne geben und erhitzen, bis es schimmert, aber nicht raucht. Rosenkohl zunächst mit der flachen Seite nach unten dazugeben. Garen, nicht umrühren oder wenden, bis die Unterseite knusprig wird und eine schöne goldbraune Farbe annimmt. Wenden und weitere 5 bis 6 Minuten braten, bis er knusprig ist.
  • Gekochte Zwiebeln und den Knoblauch unterheben, großzügig salzen.
  • Auf eine Servierplatte geben. Geriebenen Parmesan und geröstete Sonnenblumenkerne darüber streuen. Sofort servieren.

 

Tipp: Möchten Sie diese herrliche Beilage noch etwas aufpeppen? Beträufeln Sie den gebratenen Rosenkohl mit einer hausgemachten Tahinisauce.

Basilikum-Sonnenblumenkern-Pesto

Für diese Version des italienischen Klassikers können Sie anstelle der etwas teuereren Pinienkerne Sonnenblumenkerne kaufen.

Die Zutaten für 4 bis 6 Portionen

  • 4 Handvoll frische Basilikumblätter, grob gehackt
  • 150 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 125 Milliliter kaltgepresstes Olivenöl, nativ extra
  • 100 Gramm frisch geriebener Parmesankäse
  • 2 Esslöffel ungesalzene Butter, Raumtemperatur
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt

 

  • Basilikum mit Sonnenblumenkernen, Olivenöl, Parmesan, Butter und Knoblauch im Mixer zu einem Püree verarbeiten, zwischendurch – bei abgeschaltetem Gerät! – immer wieder die Seiten abkratzen und die Masse zu dem Messer schieben.
  • Pesto in eine kleine Schüssel mit Deckel umfüllen. Ein Blatt Frischhaltefolie auf die Oberfläche des Pestos drücken und mit dem Deckel verschließen, bis es verwendet wird.

 

Womit lassen sich Sonnenblumenkerne ersetzen?

Eine Großpackung Sonnenblumenkerne zu kaufen, ist kein Garant dafür, dass sie Ihnen nicht doch einmal ausgehen (vor allem, wenn Sie erst einmal entdeckt haben, wie vielseitig sich die kleinen Kerne verwenden lassen). Je nach Zweck beziehungsweise Rezept stehen verschiedene Optionen zur Wahl – zum Beispiel Pinienkerne, Kürbiskerne, Sesamsamen, Leinsamen, gehackte Nüsse oder sogar Mohnsamen. Dazu ein paar Vorschläge:

  • Pinienkerne ähneln Sonnenblumenkernen in Form und Größe und bringen ebenfalls einen milden Nussgeschmack mit.
  • Kürbiskerne sind zwar etwas größer als Sonnenblumenkerne, aber immer noch klein genug, um Salate und Backwaren zu verfeinern. Sie machen sich auch gut im Studentenfutter oder auch als Snack, und wie Sonnenblumenkerne sind sie auch gesalzen und geröstet überaus köstlich.
  • Sesamsamen kommen dem nussigen, buttrigen Geschmack der Sonnenblumenkerne am nächsten. Sie eignen sich hervorragend als Topping für Salate, zum Backen und Kochen.
  • Leinsamen sind vielleicht nicht das erste, das Sie als Ersatz für Sonnenblumenkerne kaufen würden. Knackig und sehr aromatisch, stellen sie tatsächlich eine gute Alternative dar, zum Beispiel in Backwaren und Joghurts oder über Porridge beziehungsweise Salat gestreut.
  • Knusprige Nüsse, im Ganzen oder gehackt, eignen sich als Snack für zwischendurch, für die Zubereitung von Müslimischungen oder Müsliriegeln, zur Verfeinerung von Salaten. Wie Sonnenblumenkerne sind sie geröstet eine kleine Delikatesse.
  • Mohnsamen als Ersatz für Sonnenblumenkerne? In einigen Fällen funktioniert das sehr gut. Sie sind zwar sehr klein, haben aber einen guten Biss und punkten mit nussigem Geschmack. Sie können Sie in den Teig von Backwaren einarbeiten, über einen Salat streuen oder Müslis, Joghurt oder Smoothies damit verfeinern. 

 

Sonnenblumenkerne zusätzlich aufpeppen

Sonnenblumenkerne zu verwenden, ergänzt zahlreiche Zubereitungsarten durch ein knuspriges, zart nussiges Element. Wenn Sie im Tali-Shop eine größere Packung Sonnenblumenkerne online kaufen, bietet es sich an, ein wenig mit Aromen zu experimentieren.

Rösten Sie die kleinen Kerne zunächst ganz kurz in einer sehr heißen Pfanne. Wichtig dabei: Hitze auf niedrigste Stufe schalten, sobald die Sonnenblumenkerne in der Pfanne sind! Anschließend beträufeln Sie sie mit Zitronen- oder Limettensaft. Würzen Sie sie dann nach Belieben mit getrockneten Kräutern oder schwarzen Pfeffer. Oder Sie süßen sie ein wenig und fügen dann einige Chiliflocken hinzu, um eine süß-scharfe Mischung zu erhalten.

Im Tali Shop Sonnenblumenkerne online kaufen

Sonnenblumenkerne (geschält und ungesalzen, in Bio-Qualität) finden Sie bei uns in verschiedenen Packungsgrößen von 100 bis 5.000 Gramm. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Varianten
Salat Kerne-Mix Salat Kerne-Mix
Artikel-Nr.: SW2535
Inhalt 0.25 kg (18,00 € * / 1 kg)
4,50 € *
Varianten
Salat-Topping Orientalische Art mit Berberitzen Salat-Topping Orientalische Art mit Berberitzen
Artikel-Nr.: SW2538
Inhalt 0.25 kg (22,60 € * / 1 kg)
5,65 € *
Varianten
Bio-Anbau
Sonnenblumenkerne, Bio-Anbau Sonnenblumenkerne, Bio-Anbau
Artikel-Nr.: 335
Inhalt 0.1 kg (10,50 € * / 1 kg)
1,05 € *
auf Lager
Zitronenpfeffer Gewürzzubereitung 75 g Zitronenpfeffer Gewürzzubereitung 75 g
Artikel-Nr.: 205
Inhalt 0.075 kg (34,67 € * / 1 kg)
2,60 € *
Varianten
Ingwer kandiert (Thailand) Ingwer kandiert (Thailand)
Artikel-Nr.: 26
Inhalt 0.1 kg (15,00 € * / 1 kg)
1,50 € *
Varianten
Pinienkerne länglich Pinienkerne länglich
Artikel-Nr.: 1135
Inhalt 0.1 kg (81,00 € * / 1 kg)
8,10 € *
auf Lager
Brotgewürz fränkische Art 75 g Brotgewürz fränkische Art 75 g
Artikel-Nr.: 256
Inhalt 0.075 kg (34,67 € * / 1 kg)
2,60 € *
Varianten
Bio-Anbau
Sesam hell, Bio-Anbau Sesam hell, Bio-Anbau
Artikel-Nr.: 334
Inhalt 0.1 kg (16,00 € * / 1 kg)
1,60 € *
Varianten
Leinsamen Leinsamen
Artikel-Nr.: 1878
Inhalt 0.1 kg (9,50 € * / 1 kg)
0,95 € *
Varianten
Blaumohn Blaumohn
Artikel-Nr.: 1857
Inhalt 0.1 kg (11,50 € * / 1 kg)
1,15 € *